Schulranzen im Test und Vergleich – 2017

Schulranzen-Test-und-Vergleich

Willkommen beim Herzstück – dem Schulranzen Test. Dieser soll dabei helfen die große Auswahl an Schulranzen und Schulrucksäcken für die Grundschule im Überblick zu behalten. Wir haben alle hier aufgelisteten Modelle verglichen, bewertet und mit einer Gesamtnote versehen. Die Links zu den einzelnen Testberichten finden Sie beim jeweiligen Modell. Die mitlaufende rechte Seitenleiste ermöglicht es Ihnen zwischen tabellarischen Schulranzen-Vergleich und den Einzelübersichten zu wechseln. Auch finden Sie praktische Zusammenfassungen der letztmaligen Testveröffentlichungen von Stiftung Warentest und Öko-Test.

Für den Schulranzen Test wurden alle verfügbaren Informationen zu den am Markt angebotenen Schulranzenmodellen auf dieser Webseite zusammenzutragen, sinnvoll aufbereitet und nach wichtigen Kriterien bemessen. Dabei war insbesondere die Zielstellung auf kaufentscheidende Aspekte großen Wert zu legen. Der Sicherheitsgedanke einer Schultasche stand dabei genauso weit oben wie ein ergonomisch-optimiertes Tragesystem. Auch die Benutzerfreundlichkeit und das Gesamtpaket in Form von Preis-Leistung fließen in eine Kaufentscheidung hinein. Sie werden feststellen das keines der gezeigten Modelle eine wirklich schlechte Note von uns bekommen hat. Dies liegt zum einen daran, das nur Markenprodukte verglichen wurden die gewisse Qualitätsstandards einhalten und vielmehr auch die Tatsache das die optimale Schultasche auch eine sehr individuelle Ergebnisfindung darstellt.

Wenn Sie bei Null starten, können wir Ihnen unseren Leitfaden zur richtigen Schultasche empfehlen. Sollten ihnen das Eigengewicht der Schulranzen besonders wichtig sein, dann ist diese Darstellung vielleicht ganz nützlich. Ansonsten nehmen Sie sich ruhig die nötige Zeit, um die passende Schultasche für ihr Kind zu finden. Viel Erfolg!

Schulranzen oder Schulrucksack?
Der Großteil der folgende Modelle stellt klassische Schulranzen dar. Dies ist allgemein die am häufigsten empfohlene Taschenform für Schulfänger. Einen Vergleich der besten Schulrucksack-Varianten für Grundschüler finden Sie weiter unten.

Mehr zum Thema „Ranzen vs. Rucksack“…

Der Schulranzen-Test 2017 im Detail

step by step flexline amazon

Step by Step – Flexline

Testnote:
1,2

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
DIN 58124 : best. Modelle
AGR Gütesiegel :
Volumen : 22l
Gewicht : 1.150g
Maße (BxHxT) : 28 x 39 x 22
Für wen : ab 105cm

Scout Alpha amazon

Scout – Alpha

Testnote:
1,2

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
DIN 58124 :
Öko-Test (2017) : Gut (Modell Happy Dolphin)
Volumen : 20,5l
Gewicht : 1.280g
Maße (BxHxT) : 32 x 40 x 25
Für wen : ab 105cm

Spiegelburg Flex Style amazon

Spiegelburg – Flex Style

Testnote:
1,3

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
DIN 58124 : best. Modelle
GS-Zeichen : TÜV Rheinland
AGR Gütesiegel :
Volumen : 20l
Gewicht : 1.200g
Maße (BxHxT) : 28 x 38 x 20
Für wen : ab 110cm

Sammies Optilight amazon

Sammies – Optilight

Testnote:
1,4

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
DIN 58124 :
GS-Zeichen : TÜV Rheinland
Öko-Test (2013) : befriedigend
Stiftung Warentest (2013) : 2,4 (gut)
Volumen : 15l
Gewicht : 1.060g
Maße (BxHxT) : 31 x 38 x 22
Für wen : ab 110cm

Scout Nano amazon

Scout – Nano

Testnote:
1,6

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
DIN 58124 :
Stiftung Warentest (2013) : 2,4 (gut)
Volumen : 19l
Gewicht : 1.180g
Maße (BxHxT) : 33 x 36 x 21
Für wen : zierliche Kinder

Spiegelburg Ergo Style Plus amazon

Spiegelburg – Ergo Style Plus

Testnote:
1,7

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
DIN 58124 :
GS-Zeichen : TÜV Rheinland
AGR Gütesiegel :
Volumen : 20,5l
Gewicht : 1.200g
Maße (BxHxT) : 38 x 37 x 23
Für wen : ab 110cm

Sammies Premium Plus amazon

Sammies – Premium Plus

Testnote:
1,8

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 20,5l
Gewicht : 1.285g
Maße (BxHxT) : 28,5 x 38,5 x 26
Für wen : ab 115cm

Lego Easy amazon

Lego – Easy

Testnote:
1,8

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Öko-Test (2017) : ausreichend
Volumen : 19l
Gewicht : 760g
Maße (BxHxT) : 30 x 40 x 23
Für wen : ab 105cm für zierliche Kinder

Lego Explorer amazon

Lego – Explorer

Testnote:
1,8

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 20l
Gewicht : 1.200g
Maße (BxHxT) : 29 x 41 x 28
Für wen : ab 110cm

Step by Step Comfort amazon

Step by Step – Comfort

Testnote:
1,9

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
DIN 58124 :
AGR Gütesiegel :
Öko-Test (2017) : befriedigend
Volumen : 21l
Gewicht : 1.250g
Maße (BxHxT) : 33 x 38,5 x 23
Für wen : ab 110cm

Scout Buddy amazon

Scout – Buddy

Testnote:
1,9

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
DIN 58124 :
GS-Zeichen : TÜV Süd
Stiftung Warentest (2013) : 2,3 (gut)
Öko-Test (2013) : befriedigend
Volumen : 20,5l
Gewicht : 1.250g
Maße (BxHxT) : 37 x 38 x 20
Für wen : ab 105cm

Herlitz Midi Plus amazon

Herlitz – Midi Plus

Testnote:
2,0

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 13l
Gewicht : 980g
Maße (BxHxT) : 38 x 37 x 22
Für wen : ab 105cm für zierliche Kinder

Step by Step Touch amazon

Step by Step – Touch

Testnote:
2,1

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
DIN 58124 : bestimmte Modelle
AGR Gütesiegel :
Stiftung Warentest (2013) : 5,5 (mangelhaft), getestete Variante hatte keine DIN
Gewicht : 1.200g
Maße (BxHxT) : 33 x 36,5 x 23,5
Für wen : ab 110cm

Sammies Premium amazon

Sammies – Premium

Testnote:
2,2

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 11l
Gewicht : 1.320g
Maße (BxHxT) : 32 x 37 x 25
Für wen : ab 115cm

Ergobag Pack amazon

Ergobag – Pack

Testnote:
2,2

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 20l
Gewicht : 1.100g
Maße (BxHxT) : 25 x 35 x 22
Für wen : 100 - 150cm

Ergobag Cubo amazon

Ergobag – Cubo

Testnote:
2,4

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 19l
Öko-Test (2017) : mangelhaft (fehlende Sichtbarkeit)
Gewicht : 1.100g
Maße (BxHxT) : 25 x 40 x 20
Für wen : 100 - 150cm

Der Schulranzen-Test im Überblick

ModellNoteFüŸr wenDinVol. in lGewicht in gPreis-Check
Step by Step - Flexline1,2ab 105cmja221.150zum Shop*
Scout - Alpha1,2ab 105cmja20,51.280zum Shop*
Spiegelburg - Flex Style1,3ab 110cmja201.200zum Shop*
Sammies - Optilight1,4ab 110cmja151.060zum Shop*
Scout - Nano1,6zierliche Kinderja191.180zum Shop*
Spiegelburg - Ergo Style plus1,7ab 110cmja20,51.200zum Shop*
Sammies - Premium Plus1,8ab 115cm20,51.285zum Shop*
Lego - Easy1,8ab 105cm19760zum Shop*
Lego - Explorer1,8ab 110cm201.200zum Shop*
Step by Step - Comfort1,9ab 110cmja211.250zum Shop*
Scout - Buddy1,9ab 105cmja20,51.250zum Shop*
Herlitz - Midi Plus2,0ab 105cm13980zum Shop*
Step by Step - Touch2,1ab 110cmja201.200zum Shop*
Sammies - Premium2,2ab 115cm111.320zum Shop*
Ergobag PACK2,2100-150cm-201.100zum Shop*
Ergobag CUBO2,4100-150cm-191.100zum Shop*

Die besten Schulranzen-Rucksäcke für die Grundschule im Detail

Schneiders Toolbag Soft amazon

Schneiders – Toolbag Soft

Testnote:
1,3

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 21l
Gewicht : 998g
Maße (BxHxT) : 29 x 40 x 20
Für wen : 1. - 4. Klasse

Lässig 4Kids Schoolbag amazon

Lässig – 4Kids Schoolbag

Testnote:
1,8

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 23l
Gewicht : 1.190g
Maße (BxHxT) : 27 x 40 x 24
Für wen : zierliche Kinder

Herlitz Motion Plus amazon

Herlitz – Motion Plus

Testnote:
1,9

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 18l
Gewicht : 1.000g
Maße (BxHxT) : 41 x 28 x 20
Für wen : ab 105cm

Ergobag BAM amazon

Ergobag – BAM

Testnote:
2,0

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 20l
Gewicht : 1.100g
Maße (BxHxT) : 25 x 35 x 22
1. - 4. Klasse

Scooli Twixter amazon

Scooli – Twixter

Testnote:
2,0

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 21l
Gewicht : 1.090g
Maße (BxHxT) : 30 x 41 x 20
Für wen : 1. - 4. Klasse

School-Mood Fly amazon

School-Mood – Fly

Testnote:
2,1

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 23l
Gewicht : 950g
Maße (BxHxT) : 29 x 41 x 23
Für wen : ab 110cm

Deuter OneTwo amazon

Deuter – OneTwo

Testnote:
2,7

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 20l
Gewicht : 1.190g
Maße (BxHxT) : 30 x 42 x 22
Für wen : 125 - 145 cm

Lego Starter Plus amazon

Lego – Starter Plus

Testnote:
2,7

Testbericht
  • Sicherheit
  • Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis- / Leistung
Volumen : 28l
Gewicht : 945g
Maße (BxHxT) : 33 x 40 x 23
Für wen : ab 6 Jahre

Die Ranzen-Rucksäcke im Überblick:

ModellNoteFüŸr wenDinVol. in lGewicht in gPreis-Check
Schneiders - Toolbag Soft1,31.-4. Klasse-21998zum Shop*
Laessig - 4Kids Schoolbag1,8zierliche Kinder-231.190zum Shop*
Herlitz - Motion Plus1,9ab 105cm-181.000zum Shop*
Ergobag BAM2,01.-4. Klasse-201.100zum Shop*
Scooli - Twixter2,01.-4. Klasse-211.090zum Shop*
School Mood - Fly2,1ab 110cm-23950zum Shop*
Deuter - OneTwo2,7125 -145 cm-201.190zum Shop*
Lego - Starter plus2,7ab 6 Jahre-28945zum Shop*

Schwächen bei der Sicherheit: Stiftung Warentest nimmt Schulranzen unter die Lupe

Wichtiger Hinweis!
Der letzte Test von Stiftung Warentest ist aus dem Jahr 2013 und somit kann es sein, dass die im folgenden Text erwähnten Modelle nicht mehr aktuell bzw. überarbeitet wurden. Bei gleicher Namensgebung haben wir Verlinkungen gesetzt.

Die gute Nachricht vorweg: Beim großen Vergleich der Schulranzen Stiftung Warentest fiel kaum ein Modell so richtig durch. Vor allem qualitativ und ergonomisch gab es nichts zu bemängeln. Dass trotzdem keine uneingeschränkten Kaufempfehlungen ausgesprochen werden können, hat einen anderen Grund. Viele Hersteller rüsten die Rucksäcke nur unzureichend mit reflektierendem Material aus.

Schulrucksack Stiftung Warentest 2013: So wurde bewertet

Der 2013 durchgeführte Test unterteilt die Bewertung dabei in sinnvolle Kategorien: Beurteilt wurde zunächst die Nutzbarkeit im Alltag. Sind scharfe Kanten vorhanden? Ist der Schulrucksack auch unter ergonomischen Gesichtspunkten geeignet? Dabei ist nicht nur die Probe beim Kauf entscheidend, schließlich befinden sich die Kinder im Wachstum. Außerdem sollten natürlich die Staufächer sinnvoll aufgeteilt sein. Der Scout Buddy Basic konnte in dieser Kategorie besonders überzeugen, mit einem „gut“ sichert er sich in dieser Wertungskategorie das beste Ergebnis und landet auch in der Gesamtbetrachtung auf einem respektablen zweiten Platz.

Schwächen bei der Sicherheit

Wesentlich kritischer ist der Bereich „optische Wahrnehmung“ zu betrachten: Hier legt eigentlich die DIN 58124 fest, dass Schulrucksäcke mit mindestens 20 Prozent reflektierendem Material ausgestattet sein müssen. Die Norm ist allerdings kein Gesetz, und so halten sich einige Hersteller ganz bewusst nicht an die Bestimmungen. Wohl wissend, dass Schulranzen häufig nach optischen Gesichtspunkten gekauft werden, reduzieren sie das Reflektionsmaterial auf ein Minimum oder streichen es gleich ganz. Vier Modelle erhielten in der Kategorie „Sicherheit“ und folglich auch in der Gesamtwertung ein „Mangelhaft“: Der Ergobag E-12 und McNeil Ergo Light Trekking, Step by Step Touch und Tatonka Starter Light können aus diesem Grund nicht empfohlen werden, obwohl es sich ansonsten um grundsolide Schultaschen handelt. Auch der Umstand, dass es sich bei dem Ergobag E-12 um ein Auslaufmodell handelt, ändert an dem schlechten Abschneiden nichts: Der Nachfolger E-13 kann in Hinblick auf die Sichtbarkeit ebenso wenig überzeugen. Die Hersteller wären gut beraten, den geringen Nachbesserungsaufwand zu betreiben und reflektierendes Material nachzurüsten. Bisher ist das beim Tatonka Starter Light und dem Step by Step Touch nicht geschehen. Der McNeil Ergo Light Trekking wird schon dem Namen nach nicht als Schulrucksack verkauft; hier sollte die Wahl besser auf den Ergo Light 912 desselben Herstellers fallen. Eltern und Großeltern sollten auf die Einhaltung der Norm achten. Dass es auch besser geht, beweist das Modell „Fliegengewicht XS“ von DerDieDas, der sowohl für die Sichtbarkeit bei Tag, als auch bei Nacht, die Note „sehr gut“ verleiht bekam.

Kaum Schadstoffe nachweisbar

Ein wichtiges Thema bei Schulranzen ist nicht zuletzt auch die Haltbarkeit. Schließlich werden die Rucksäcke tagtäglich schwer belastet. Diese Strapazen muss wiederum einige Jahre standgehalten werden. Hier zeigten die meisten Modelle mindestens ein befriedigendes Ergebnis. Schwächen waren hier nicht auf Qualität und Verarbeitung zurückzuführen, sondern einzig auf die mangelnde Wasserdichtigkeit einiger Exemplare. Das „DerDieDas Fliegengewicht XS“ kann auch hier auf ganzer Linie punkten, doch auch der Testsieger „Ergo Style Fluoreszierend“ von „Die Spiegelburg“ erhält die Note „gut“. Einzig die Reinigung könnte noch etwas einfacher ausfallen. Gänzlich als unproblematisch zeigt sich das Thema Schadstoffe. Kinder reagieren gegenüber gefährlichen Chemikalien besonders empfindlich, ein täglicher Kontakt mit Weichmachern oder Kohlenwasserstoffen ist insbesondere an Griffen problematisch. Weichmacher stehen in Verdacht, den Hormonhaushalt zu beeinflussen und bei Männern eine Unfruchtbarkeit zu begünstigen. Hier kann allerdings Entwarnung gegeben werden: Die gemessen Werte sind allesamt gering. Der „McNeill – Ergo Light 912“ weist praktisch keine Giftstoffe auf – Note „sehr gut“.

Gut ausgestattet für den Schulanfang

Abseits dieser Wertungskriterien unterscheidet sich natürlich auch die Ausstattung der einzelnen Rucksäcke: Bei der Bewertung des Preises sollte auch das inkludierte Zubehör mitberücksichtigt werden. Der „Optilight“ von „Sammies“ by Samsonite überzeugt nicht nur durch leicht verstellbare Tragegurte, sondern wird auch mit einem Brustbeutel, einem Etui und einer Sporttasche angeboten. Vor allem bei zarten Kindern sei noch das Gewicht des Schulrucksacks erwähnt: Die meisten Modelle bringen rund 1 bis 1,2 Kg Eigengewicht auf die Waage; das „Fliegengewicht XS“ von DerDieDas wird seinem Namen mit nur 833 g gerecht. Bei der eigentlichen Kernkompetenz, dem Verstauen der Schulutensilien, sind keine Ausreißer zu verzeichnen: Einen DIN-A4-Block und einen schmalen Ordner bringen alle getesteten Rucksäcke problemlos unter. Für den Start in den Schulalltag sind die Sprösslinge also bestens gerüstet.


Schulranzen im Ökotest: Verkehrssicherheit, Tragekomfort und Schadstoffgehalt

Wichtiger Hinweis!
Der letzte Schulranzentest von Öko-Test ist aus dem Jahr 2017. Öko-Test untersucht immer nur bestimmte Varianten in Farbe und Motiv der jeweiligen Modelle, so das die eigentlichen Ergebnisse nur bedingt auf andere Motive oder Modelle von DIN übertragbar sind. Bei dem Test von 2013 kann es sein, dass die erwähnten Modelle nicht mehr aktuell sind bzw. überarbeitet wurden. Bei gleicher Namensgebung haben wir Verlinkungen gesetzt.

Der Schulranzen begleitet ein Kind täglich für viele Stunden, wird oft angefasst, befindet sich in unmittelbarer Nähe des Kindes, und natürlich werden dank Schulfrühstück auch Lebensmittel darin aufbewahrt. Der Ranzen ist im Straßenverkehr dabei, muss Lasten auf schmale Schultern und Rücken verteilen und soll dazu noch cool aussehen. Regelmäßig werden die unterschiedlichsten Schulranzen von Ökotest betrachtet, um Eltern im anschließenden Testbericht eine Entscheidungshilfe beim Ranzenkauf zu geben. Welcher Ranzen ist nicht nur verkehrssicher, sondern auch weniger rückenschädlich und dazu noch möglichst schadstofffrei? Nicht immer reagieren die Hersteller auf die Testergebnisse, aber manchmal wird doch nachgebessert. Im April 2017 kam nun der letzte Test heraus mit teilweise erschreckenden und wiederkehrenden Ergebnissen.

Schulranzen im Öko-Test auf Herz und Nieren geprüft

Gleich vorneweg sei gesagt, dass es den perfekten Schulranzen nicht gibt. Jedes der getesteten Modelle hatte Mängel, so dass der Schulranzen Ökotest nicht Sehr Gut, sondern nur Noten von Gut bis Mangelhaft verteilen konnte. Diese setzen sich zusammen aus einzelnen Testergebnissen hinsichtlich den Trageeigenschaften, der Handhabung, der enthaltenen (bestenfalls nicht enthaltenen) Schadstoffen und der Verkehrssicherheit. Getestet wurden neben weiteren Modellen:

Diese bunte Mischung wurde ausgewählt, weil sie sowohl relative Newcomer auf dem Schulranzenmarkt wie Jako-O enthält, als auch wirkliche Klassiker wie den Scout. Die Schulrucksäcke stammen ebenfalls von etablierten Herstellern wie Spiegelburg, Step by Step und mittlerweile Ergobag.

Handhabung ist sehr gut, verkehrssicher sind die Ranzen nicht

In der Handhabung schnitten alle getesteten Schulranzen im Ökotest Gut bis Sehr Gut ab. Die Ranzen und Rucksäcke zeichneten sich ebenfalls durch gute bis sehr gute Trageeigenschaften aus (einzig der Lega Easy nur befriedigend), waren zum Teil mit dem TÜV-Siegel versehen (TÜV Süd für die Modelle von DerDieDas und Scout) und ließen sich sehr gut öffnen, packen und von zierlichen Kinderhänden schließen.

Im Zweifelsfall sollten Eltern ihre Kinder immer im Geschäft den Ranzen ausprobieren, öffnen und bepacken lassen. In Sachen Sicherheit schnitten vier von zehn Modellen mangelhaft bis ungenügend ab. Das ist in erster Linie auf das jeweils sehr dunkle Design und die fehlenden oder nur minimal vorhandenen Reflektorflächen und fluoreszierenden Flächen zurückzuführen. Die jeweiligen Hersteller argumentierten, dass die Eltern vor auffälligen Neonflächen zurückschreckten und diese Modelle nicht mehr kaufen würden.

Schadstoffe sind in allen Ranzen enthalten

Der Schulranzen Ökotest zeigte, was den meisten Eltern ohnehin bewusst ist: Schulranzen, die wasserdicht und aus haltbarem Kunststoff sind, kommen nicht ohne gesundheits- und umweltschädigende Stoffe aus. Zumindest scheint das die Einstellung der Hersteller zu sein, denn fast alle Ranzen erhielten in Sachen Inhaltsstoffen ein Ungenügend, der Scout Alpha ein ausreichend und der Lego Easy sogar ein Gut wobei dieser weder regenfest noch gut sichtbar ist und auch insgesamt nur ein Ausreichend bekommt. Im Schadstofftest fallen folglich nach wie vor der Großteil der Ranzen durch. Da besteht also durchaus Verbesserungsbedarf.


Der Schulranzentest 2017 – worauf wir Wert gelegt haben!

Gerne möchten wir Ihnen kurz erklären nach welchen Kriterien wir getestet haben und worauf wir besonders viel Wert gelegt haben.

Beurteilt haben wir für Sie die folgenden Punkte:

  • Sicherheit
  • Ergonomisches Tragesystem
  • Material
  • Handhabung
  • Preis/ Leistung

Testkriterium – Sicherheit

Da die klassischen Schulranzen von Kindern ab der ersten Schulkasse bis etwa zur vierten Klasse genutzt werden, war für uns das wichtigste Kriterium die Wahrnehmung der Schulranzen im Straßenverkehr, um die ganz Kleinen ruhigen Gewissens den Weg in die Schule antreten zu lassen!
Von den 6-7 jährigen Erstklässlern kann nicht immer eine vorausschauende Teilnahme am Straßenverkehr erwartet werden, umso wichtiger, dass die Schulranzen mit ausreichend Reflektoren und fluoreszierendem Material ausgestattet sind, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen wie Dämmerung und Dunkelheit eine optimale Warnung an andere Verkehrsteilnehmer abzugeben. Somit konnten uns nur Schulranzen, die auch als DIN-Variante, entsprechend der DIN 58124 , voll überzeugen und wurden mit 5 Sternen bewertet.
Leider machen einige Hersteller aufgrund von Verkaufserfahrungen beim Design Abstriche die oftmals auf die Sichtbarkeit und somit Sicherheit gehen. Bitte beachten Sie beim Kauf eines Schulranzens, dass viele Modelle in zwei Varianten erhältlich sind, DIN-Norm entsprechend und nicht der Norm entsprechend.
Positiv ist, auch wenn die DIN-Norm nicht bei allen Schulranzen erfüllt ist, verfügen alle von uns getestet Ranzen über Reflektoren und/ oder fluoreszierende Flächen, ob diese jedoch für eine sichere Verkehrsteilnahme der Kleinen ausreicht ist individuell vom zu bewältigenden Schulweg und dem Kind selbst abhängig!

Testkriterium – Ergonomisches Tragesystem

Ein ergonomisches Tragesystem soll sicher stellen, dass Haltungsfehler aufgrund des zu tragenden Schulranzens bei Grundschülern erst gar nicht entstehen! Ob dies gelingt hängt zum einen an dem System und zum anderen an der richtigen Bedienung und Einstellung der Tragegurte.
Wir konnten mit viel Freude feststellen, dass alle von uns getesteten Modell über sehr gute bis befriedigende Tragesysteme verfügen, häufig mit zusätzlichen Brust- und Hüftgurten um eine optimale Gewichtsverteilung zu ermöglichen.
Kleine Abstriche im Tragesystem mussten wir bei unserer Bewertung vornehmen wenn insbesondere die oben angesprochen zusätzlichen Brust- und Hüftgurte nicht vorhanden sind oder das Rückenpolster und/oder Schultergurte nicht ausreichend gepolstert sind.
Die volle Punktzahl erreichten insbesondere die Systeme, welche zusätzlich höhenverstellbar sind. Dies ermöglicht das „Mitwachsen“ des Ranzens, besonders wichtig bei den schnell wachsenden Kindern um so einen optimalen Sitz des Schulranzens auch im Laufe der Grundschuljahre sicherzustellen.

Tipp
Sollte Ihnen der Punkt Ergonomie wie uns am Herzen liegen, empfehlen wir zusätzlich nach dem AGR-Siegel „Aktion-Gesunder-Rücken“ Ausschau zu halten. Die entsprechenden Modell haben wir für Sie in unserem Test kenntlich gemacht.

Testkriterium – Material

Der Schulranzen muss so einigen Belastungen standhalten. Mal wird er unachtsam fallen gelassen, oder beim Spielen und Bolzen im freien verwendet, umso wichtiger, dass das verarbeitete Material das hält was es verspricht!
Erfreulicherweise konnten wir hier keine großen Mängel finden, alle von uns betrachteten Modelle können wir im Kriterium Material & Robustheit empfehlen.

Testkriterium – Handhabung

Was nützt der tollste Schulranzen, wenn die Kleinen einfach nicht mit dem Ranzen zurechtkommen? Wenn sie zum Beispiel Schwierigkeiten haben die Verschlüsse zu bedienen oder es ihnen unmöglich ist selber den Schulranzen „richtig“ aufzusetzen?
Auch hier haben sich die Hersteller gut auf die Kleinen eingestellt und z.B. ganz besonders benutzerfreundliche Verschlusssysteme für kleine Kinderhände entwickelt. Unter anderem in Form von Magnetverschlüssen oder leicht zu bedienen Schnallen.
Dennoch gibt es einige Modelle, bei denen der Verschluss für ungeduldige und ungeschickte Kinderhände eine Herausforderung werden kann!
Hingegen sollte das „richtige“ aufsetzten des Schulranzens in den meisten Fällen keine Schwierigkeiten für Ihre Tochter oder Ihren Sohn darstellen. Vorausgesetzt der Schulranzen wurde von Ihnen gemeinsam mit dem Kind korrekt eingestellt.

Tipp
Wir empfehlen Ihnen in regelmäßigen Abständen die Einstellung der Gurte und des Tragesystems zu überprüfen, diese können sich im täglichen Gebrauch auch mal verschieben. Nach Wachstumsschüben ist die Überprüfung der richtigen Träger- und Gurtlänge unumgänglich!

Abschließendes Kriterium: Preis-Leistung

Zu guter Letzt, unser abschließendes Kriterium Preis-Leistung, wer möchte nicht das beste Produkt zum besten Preis?! Über diesen Punkt lässt sich sicherlich streiten und Preis fluktuieren, daher haben wir uns an Durchschnittswerten orientiert. Bei der Beurteilung des Preis-Leistungsverhältnisses spielt neben den oben erläuterten Kriterien auch die Art des Verkaufes eine wichtige Rolle. Wird der Schulranzen in einem Set verkauft? Wenn ja, was wird alles zusätzlich zum Schulranzen geliefert? Nur eine Federmappe oder ist auch ein Turnbeutel, Brotdose, Trinkflasche etc. im passenden Design dabei?
Desto mehr Teile im Schulranzen Set enthalten sind, desto besser wirkte sich dies auf unsere Beurteilung aus.