Ergonomisch gestaltete Schulrucksäcke: Es muss nicht immer ein Ranzen sein

Ergonomische Schulrucksäcke

Rückenfreundlich soll die Tasche sein, einseitiges Tragen muss vermieden werden, niedriges Eigengewicht und trotzdem hohes Fassungsvermögen sind wichtig. Standfest, wasserdicht und über einen Handgriff leicht aufnehmbar muss die Schultasche außerdem sein. So lauten die Ansprüche, die normalerweise an eine Schultasche gestellt werden. Dabei ist völlig klar: In der Elementarstufe muss es ein Ranzen sein, erst danach ist ein ergonomischer Schulrucksack in Ordnung. Lederranzen sind dabei noch einmal ein ganz eigenes Kapitel: Sie sind weder rückenschonend, noch in irgendeiner Weise ergonomisch geformt.

Was hat der Ranzen, was der Rucksack sich abgucken sollte?

Normale Rucksäcke sind bei höherem Gewicht nicht mehr angenehm zu tragen. Die Schulterriemen schneiden ein, Brust- und Beckengurte sind eigentlich nur im Sportbereich vorhanden, der Handgriff sitzt ungünstig, und im einzigen großen Hauptfach schlabbert das Gewicht irgendwo herum. Der Schulranzen kann das besser, und genau aus diesem Grund bekommen Kinder während der ersten Schuljahre auch in der Regel einen Ranzen anstelle eines Schulrucksacks. Es gibt aber durchaus ein paar Dinge, die der Schulrucksack, rückenschonend und ergonomisch geformt, inzwischen vom Ranzen übernommen hat. Das sind die Dinge, die ergonomische Schulrucksäcke ausmachen:

  • breite, gepolsterte Schulterriemen
  • abnehmbare Brust- und Beckengurte, die im Idealfall auch gepolstert sind
  • längenverstellbare Riemen (das betrifft alle)
  • leicht erreichbarer und gut ausbalancierter Handgriff
  • Innenfacheinteilung, die schwere Gegenstände zuverlässig nah am Rücken hält
  • Standfestigkeit für leichteres Aufnehmen
  • gut gepolsterte, aber atmungsaktive Rückenpartie

Tabelle höhenverstellbare Rucksäcke:

Marke & ModellVol. in lGew. in gMaßeim SetLaptop-
fach
H*Für Wen?Preis-Check
4YOU - Jump30120033 x 47 x 20-ab 4. KlasseJetzt ansehen
Satch - MATCH30140030 x 45 x 20ab 4. KlasseJetzt ansehen
Satch - Plus31140031 x 49 x 22-ab 5. KlasseJetzt ansehen
Satch - Sleek24110027 x 45 x 15--ab 5. KlasseJetzt ansehen
Take it Easy - Oslo-Flex31110032 x 45 x 22ab 4. KlasseJetzt ansehen
YZEA - Pro32120033 x 45 x 22ab 4. KlasseJetzt ansehen
Satch - PACK30120030 x 45 x 22-ab 4. KlasseJetzt ansehen
H* = höhenverstellbares Tragesystem

Der Idealfall: ein flexibel einstellbarer Schulrucksack

Natürlich gibt es nicht den perfekten Schulrucksack, der für alle Altersstufen passt. Kinder wachsen, Rücken werden länger und breiter, Schulbücher werden über die Schuljahre mehr, irgendwann kommt ein Laptop dazu. Ein Schulrucksack sollte natürlich nicht jedes Schuljahr neu gekauft werden. Insofern ist es durchaus sinnvoll, wenn der Schulrucksack von Anfang an mitwächst. Am einfachsten lässt sich das mit verstellbaren Gurten und Riemen lösen, die das Gewicht des beladenen Rucksacks immer nah am Rücken halten. Wenn der Schwerpunkt direkt am Rücken im Bereich unterhalb der Schulterblätter sitzt, ist der Schulrucksack rückenfreundlich und auf jeden Fall richtig eingestellt. Manche Hersteller gehen über die längenverstellbaren Gurte hinaus und ermöglichen es, den Austrittspunkt der Gurte am oberen Ende des Rucksacks zu verändern. Das ist sinnvoll, wenn Jugendliche im Rahmen des natürlichen Wachstums und aufgrund von Sport irgendwann „ein breiteres Kreuz“ bekommen, also im Nacken- und Schulterbereich mehr Muskulatur und Masse entwickeln. Ein anderes Feature, das den Schulrucksack rückenfreundlich macht, ist ein flexibel einstellbares Schwerlastfach innen. Wenn eine gepolsterte Innentasche für Laptop oder besonders schwere direkt am Rücken liegt und über Riemen auf die passende Tiefe eingestellt werden kann, wird das Gewicht immer optimal über das Tragesystem in Richtung Becken abgeleitet. Zusätzlich sollte ein ergonomischer Schulrucksack es ermöglichen, die (Haupt-)Fächer bei Bedarf über Riemen zusammenzuschnüren, also den Rucksack in der Tiefe zu minimieren. Auch das trägt dazu bei, dass das Gewicht der Beladung optimal über das Tragesystem abgeleitet werden kann.

Männlich, weiblich, jugendlich

Ohne in die Genderfalle tappen zu wollen, ist es doch so, dass viele Mädchen vor allem während der ersten drei Jahre an den weiterführenden Schulen noch recht zierlich gebaut sind, während Jungen unter Umständen schon im Alter von zehn Jahren eine recht männliche Figur erreichen. Ein Schulrucksack ist dann ergonomisch geformt, wenn er seitlich nicht über den Rücken hinausragt, sondern die Träger innerhalb der Körpersilhouette liegen. Das bedeutet aber, dass Mädchen meist schmalere Rucksäcke benötigen als Jungen, dass zierliche Jugendliche einen schlanken Rucksack brauchen und kräftige Jugendliche (männlich wie weiblich) vielleicht einen niedrigeren, aber breiteren Rucksack. Nun hat natürlich nicht jeder Hersteller ergonomische Schulrucksäcke für Mädchen, für Jungen, für große Jugendliche, für kleine Jugendliche et cetera im Programm. Dafür sind Rücken einfach zu individuell, und gerade bei Kindern und Jugendlichen verändert sich die Körperform unter Umständen recht schnell. Daher sollte auch ein ergonomischer Schulrucksack vor dem Kauf grundsätzlich ausprobiert und wenn möglich befüllt auf dem Rücken getragen werden. Maßangaben (Höhe x Breite x Tiefe) geben Aufschluss darüber, welches Modell unter Umständen doch besser geeignet ist. Und natürlich muss es nicht ausdrücklich ein ergonomischer Schulrucksack sein: Ein Rucksack aus dem Outdoorbereich, der meist schlanker ist (und auch ein gepolstertes Notebookfach hat), tut es auch. Solange er passt. Ist der Schulrucksack ergonomisch geformt, erinnert er ohnehin eher an Sportrucksäcke als an Schulranzen.

Hinweis:
In unserem Test und in der Modellübersicht der Marken sind die höhenverstellbaren Modelle deutlich gekennzeichnet.
 

Die Top-Modelle im Vergleich

ModellTestnoteHighlightsMehr Infos

Satch - Pack

Schulrucksack Satch Pack

1,2höhenverst. Tragesystem :
im Set verfügbar :
Volumen : 30l
Gewicht : 1.200g
Maße (BxHxT) : 30 x 45 x 22
Für wen : ab 4. Klasse

Testbericht
Jetzt ansehen

Weitere Varianten anschauen*

YZEA - Pro

Schulrucksack_Take it Easy_YZEA_Pro

1,2höhenverst. Tragesystem :
im Set verfügbar :
Volumen : 32l
Gewicht : 1.200g
Maße (BxHxT) : 33 x 45 x 22
Für wen : ab 4. Klasse

Testbericht
Jetzt ansehen

Weitere Varianten anschauen*

Satch - Sleek

Schulrucksack_Satch_Sleek

1,2höhenverst. Tragesystem :
im Set verfügbar :
Volumen : 24l
Gewicht : 1.100g
Maße (BxHxT) : 27 x 45 x 15
Für wen : ab 5. Klasse

Testbericht
Jetzt ansehen

Weitere Varianten anschauen*

Deuter - Ypsilon

Schulrucksack_Deuter _Ypsilon

1,3BAG empfohlen :
im Set verfügbar :
Volumen : 28l
Gewicht : 1.340g
Maße (BxHxT) : 32 x 46 x 22
Für wen : ab 3. Klasse / ab 135cm

Testbericht
Jetzt ansehen

Weitere Varianten anschauen*

YZEA - Go

Schulrucksack_Take-it-Easy_YZEA_Go

1,4im Set verfügbar :
Volumen : 29l
Gewicht : 1.100g
Maße (BxHxT) : 32 x 46 x 22
Für wen : ab 4. Klasse

Testbericht
Jetzt ansehen

Weitere Varianten anschauen*

4YOU - Jump

Schulrucksack 4YOU Jump

1,5höhenverst. Tragesystem :
im Set verfügbar :
Volumen : 30l
Gewicht : 1.200g
Maße (BxHxT) : 33 x 47 x 20
Für wen : ab 4. Klasse


Testbericht
Jetzt ansehen

Weitere Varianten anschauen*

Weitere Testberichte von Schulrucksäcken