Die richtige Schultasche für Lehrer finden – mit diesen Tipps kein Problem!

Schultaschen Lehrer

Sie haben Ihr Lehramts-Studium erfolgreich abgeschlossenem und wollen schon bald voller Tatendrang ins Referendariat starten? Dann wird es Zeit, nach einer Lehrertasche Ausschau zu halten. Schicken Sie Ihren Schulrucksack aus Uni-Zeiten in den Ruhestand oder nutzen Sie ihn ab sofort für Ihre Freizeitaktivitäten! Schließlich stehen Sie von nun an Tag für Tag vor vielen Schülern, die nicht nur neugierig auf den Lehrstoff sind, sondern auch Kleidung und die Schultasche ihrer Lehrerinnen und Lehrer kritisch begutachten. Außerdem gibt es eine ganze Reihe von funktionalen Unterschieden zwischen Lehrertaschen und Schulrucksäcken für Studenten oder Schüler. Hier finden Sie einige Anregungen, worauf Sie beim Kauf einer Lehrertasche achten sollten.

Viel Stauraum für Bücher, Hefte und noch viel mehr

Ein Schultag ist lang und abwechslungsreich. Entsprechend umfangreich ist das Gepäck, das die Lehrer und Lehrerinnen durch das Schulhaus tragen. Lehrbücher, Handout für den Unterricht, korrigierte Klassenarbeiten…, die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Darum sollte eine Schultasche für Lehrer nicht zu klein ausfallen. Manche Lehrer lösen das Problem, indem sie mit mehren Gepäckstücken unterwegs sind. Doch das kann bestenfalls eine Notlösung sein. Außerdem laufen Sie Gefahr, dass Sie in der Hektik des Schulalltags einen der Beutel unterwegs stehenlassen. Befinden sich darin die Aufsätze Ihrer Schüler, kann das ziemlich unangenehme Folgen haben.

Ordnung ist das halbe Leben

Lehrer und Lehrerinnen erwarten von Ihren Schülern, dass diese ihre Bücher und Hefte in Ordnung halten. Wollen Sie glaubwürdig sein, müssen Sie auch in dieser Hinsicht eine Vorbildfunktion übernehmen. Eine Lehrertasche mit ausreichend Platz, der durch Zwischenwände in mehrere Fächer sinnvoll unterteilt ist, erleichtert die übersichtliche Aufbewahrung der Schriftstücke und Bücher erheblich. So finden Sie mit einem Griff die gesuchten Unterrichtsvorbereitungen und Over-Head-Folien. Nutzen Sie häufig Laptop oder Tablet für den Unterricht, ist eine Lehrertasche mit gepolstertem Laptop-Fach empfehlenswert. Praktisch sind kleine Fächer an der Vorderseite, in denen Schlüssel, Schreibzeug und andere wichtige Dinge griffbereit zu verstauen sind.

Umhängetasche oder Rucksack als Schultasche für Lehrerinnen und Lehrer? Beides hat Vor- und Nachteile

Dass Rucksäcke bei Männern und Frauen aller Altersstufen so beliebt sind, ist leicht zu erklären. Selbst größere Lasten lassen sich auf diese Weise mühelos transportieren und der Rücken wird geschont. Außerdem bleiben unterwegs beide Hände frei. Doch eignen sich Rucksäcke auch als Schultasche für Lehrer? Diese Frage kann nur individuell beantwortet werden. Im Prinzip spricht selbstverständlich nichts dagegen. Kommen Sie morgens mit dem Fahrrad zur Schule, bietet sich ein Rucksack schon aus praktischen Erwägungen an. Wer jedoch häufig in überfüllten Bussen oder Bahnen unterwegs ist, kommt mit einer Umhängetasche besser im Gedränge zurecht. Als weitere Alternative bietet sich ein Trolley an, wie er häufig von Geschäftsleuten genutzt wird. So lassen sich selbst größere Bücherstapel mühelos transportieren.

Große Auswahl an Materialien

Schultaschen für Lehrerinnen und Lehrer werden aus Leder, Kunstleder oder synthetischem Geweben gefertigt. Jedes dieser Materialien erfüllt seinen Zweck. Jedes der Materialien ist robust und schützt den Tascheninhalt zuverlässig vor Nässe. Edel und zeitlos wirken Ledertaschen. Textile Taschen haben den Vorteil, dass sie leicht und preisgünstig sind.

Beliebte Arten von Schultaschen – Ihre Wahl:

Schultaschen mit Rollen
Umhängetaschen
Schulrucksäcke