Wann sind Schulrucksäcke wasserdicht? – Materialien, Pflege, Reinigung und mehr

Wann Schulranzen kaufen?

An wenigstens fünf Tagen wöchentlich begleitet der Schulrucksack Kinder und Jugendliche zur Schule, wird in Fahrradkörben durchgerüttelt, in Ecken gepfeffert, als Sitzgelegenheit missbraucht, be- und entladen, manchmal auch überladen, und dazu noch an den unmöglichsten Ecken und Zipfeln angefasst und umhergetragen, bei Regen, Sturm und Schnee sowie unter extremer Sonneneinstrahlung. Das Ganze findet bei einer durchschnittlichen Last von 6 Kilogramm statt. Ein stabiler Schulrucksack ist meist aus Polyester gefertigt, sorgfältig vernäht und an den Trägern und Rücken dick gepolstert. Dazu sollte der Schulrucksack wasserdicht sein.

Wann ist ein Schulrucksack wasserdicht – Test

Normalerweise geben Hersteller an, dass Schulrucksäcke wasserdicht sind. Manche Rucksäcke sind imprägniert, andere sind aus zumindest wasserabweisenden Materialien gefertigt, wieder andere mit Teflon beschichtet. Aber nur weil Reißverschlüsse einen Spritzwasserschutz haben, ist der Rucksack bei Regen noch lange nicht wirklich dicht. Der Härtetest zeigt, dass die meisten Modelle zwar wirklich wasserabweisend sind und bei Nebel, leichtem Nieselregen und feinem Schneefall der Inhalt trocken bleibt. Aber in Starkregen weichen die Rucksäcke eben doch durch. Feuchte Hefte sind noch kein großes Problem – nasse Schulbücher und eingeweichte Handys und Laptops dagegen schon. Soll der Schulrucksack wirklich wasserdicht sein, wird ein Regenschutz benötigt. Das sind dünne Schutzhüllen aus Nylon, die bei Bedarf einfach wie eine Haube außen über den Schulrucksack gezogen werden. Diese Hüllen sind beschichtet, so dass sie wirklich viel Wasser aushalten. Getestet wird das, indem die Hülle Wasser mit konstantem Druck ausgesetzt wird. Wie wasserdicht oder -undicht das Material ist, wird mit der Maßeinheit Millimeter Wassersäule angegeben. Gemessen wird, nach welcher Zeit oder bei welchem Druck drei Tropfen Wasser es schaffen, durch den Stoff zu dringen.

Die europäische Norm DIN EN 343:2010-05

Wann ein Stoff als wasserabweisend und wann als wasserdicht bezeichnet werden darf, ist in der EU Norm DIN EN 343:2010-05 festgelegt: Ab 800 mm Wassersäule spricht man von wasserdicht Klasse 2, ab 1.300 mm Wassersäule von wasserdicht Klasse 3. Die Klassen sind etwas verwirrend, weshalb in Deutschland der Einfachheit halber alle Stoffe, die 1.500 mm Wassersäule gerade noch aushalten, als wasserdicht bezeichnet werden. Geschaffen wurde die Norm nicht, um anzugeben, ob der Schulrucksack wasserdicht ist, sondern für Regenschutzkleidung. Trotzdem wird die Angabe nicht nur von Herstellern für Rucksäcke (wasserdicht) für den Outdoor-Bereich verwendet, sondern zunehmend auch für Taschen Rucksäcke allgemein. Übrigens haben die meisten Hersteller für Outdoor-Rucksäcke inzwischen auch Schulrucksäcke im Sortiment, die ergonomisch, praktisch eingeteilt und wirklich robust sind.

Auf die Größe achten

Hochwertige Schulrucksäcke, die wasserdicht sind, gibt es von ganz unterschiedlichen Herstellern, und sie unterscheiden sich in Größe, Form und Ausstattung mit Außenfächern. Trotzdem muss man nicht unbedingt den Regenschutz vom gleichen Hersteller kaufen, sondern kann sich nach einem vielleicht sogar attraktiveren Modell umsehen. In Sachen Design sind die Wünsche derjenigen, die täglich mit dem Schulrucksack herumlaufen, sehr wichtig. Schulrucksäcke für die höheren Klassenstufen fassen im Idealfall zwischen 25l und 36 l, haben ein großes Hauptfach, ein abgetrenntes Fach für Schwergut (Bücher, Laptop) direkt am Rücken, ein Organizerfach und separate Außenfächer für Frühstück und Trinkflasche. Die Maße des Regenschutzes sollten etwas über den Außenmaßen des Rucksacks liegen, damit er auch wirklich passt. Wegen fehlender Reflektoren braucht sich allerdings niemand zu sorgen, die können kostengünstig separat erstanden und sowohl am Rucksack als auch am Regenschutz angebracht werden. Selbstverständlich gibt es alternativ auch wasserdichte blinkende LEDs.

Die Top-Schulrucksäcke im Vergleich

ModellTestnoteHighlightsMehr Infos

Satch - Pack

Schulrucksack Satch Pack

1,2höhenverst. Tragesystem :
im Set verfügbar :
Volumen : 30l
Gewicht : 1.200g
Maße (BxHxT) : 30 x 45 x 22
Für wen : ab 4. Klasse

Testbericht


Weitere Varianten anschauen*

YZEA - Pro

Schulrucksack_Take it Easy_YZEA_Pro

1,2höhenverst. Tragesystem :
im Set verfügbar :
Volumen : 32l
Gewicht : 1.200g
Maße (BxHxT) : 33 x 45 x 22
Für wen : ab 4. Klasse

Testbericht


Weitere Varianten anschauen*

Satch - Sleek

Schulrucksack_Satch_Sleek

1,2höhenverst. Tragesystem :
im Set verfügbar :
Volumen : 24l
Gewicht : 1.100g
Maße (BxHxT) : 27 x 45 x 15
Für wen : ab 5. Klasse

Testbericht


Weitere Varianten anschauen*

Deuter - Ypsilon

Schulrucksack_Deuter _Ypsilon

1,3BAG empfohlen :
im Set verfügbar :
Volumen : 28l
Gewicht : 1.340g
Maße (BxHxT) : 32 x 46 x 22
Für wen : ab 3. Klasse / ab 135cm

Testbericht


Weitere Varianten anschauen*

YZEA - Go

Schulrucksack_Take-it-Easy_YZEA_Go

1,4im Set verfügbar :
Volumen : 29l
Gewicht : 1.100g
Maße (BxHxT) : 32 x 46 x 22
Für wen : ab 4. Klasse

Testbericht


Weitere Varianten anschauen*

4YOU - Jump

Schulrucksack 4YOU Jump

1,5höhenverst. Tragesystem :
im Set verfügbar :
Volumen : 30l
Gewicht : 1.200g
Maße (BxHxT) : 33 x 47 x 20
Für wen : ab 4. Klasse


Testbericht


Weitere Varianten anschauen*

Zur Schulrucksack-Vergleichstabelle...

Sind Sie eher auf der Suche nach Schulranzen für die Grundschule? Dann sollten Sie sich diesen Test anschauen:

Zur Schulranzen-Vergleichstabelle...